hoch

genaue

Konturstabilität

Auswerferstifte und Formkerne, die über sehr kleine Durchmesser verfügen, lassen keinen seitlichen Bearbeitungsdruck zu, wie er beim herkömmlichen Schleifen entsteht.

Die einzig sinnvolle Lösung ist der Einsatz einer Drahterodiermaschine, die mit einer Rotationsspindel ausgerüstet ist. Die Drahterosion bei Riedmüller verursacht keinen Bearbeitungsdruck gegen das Werkstück - Bearbeitungswerkzeuge sind überflüssig und können somit auch nicht verschleißen.

Zur Fertigung wird außer der Maschinenausstattung außerdem ein passendes Programm benötigt. Zeigt der erste Spritzguss-Versuch, dass die Durchmesser der Stifte oder Kerne zu groß sind, wird das entsprechende Programm aufgerufen, die Werte korrigiert und erosiv nachgeschliffen.
kleinste Durchmesser


kein seitlicher Bearbeitungsdruck